Kreisverkehr Neusser/Kempener Straße/Auerstraße: Kastanie bleibt erhalten

Knotenpunkt Neusser Straße/Kempener Straße/Auerstraße

Das Mehrheitsbündnis aus Grünen, Linken, FDP , Gut-Köln und KLimafreunden hat einen Beschluss in der Bezirksvertretung Nippes für den geplanten Kreisverkehr Neusser Straße/Kempener Straße/Auerstraße initiiert.
Denn die vorgesehenen Zebrastreifen über die Neusser Straße (2x) und die Kempener Straße erleichtern es ganz gewaltig, zu Fuß über die Straße zu gehen. Auch mit dem Fahrrad wird es besser. Autos werden an den Zebrastreifen anhalten müssen. Und die sogenannte „Ablenkungswirkung“ des Kreisverkehrs wird der Autoverkehr ebenfalls ausgebremst.

Wir haben beschlossen, dass der Kreisverkehr kleiner ausfallen soll, als ihn die Stadtverwaltung mit als 30 Metern vorschlägt, damit die Kastanie an der Ecke Neusser Straße / Auerstraße auf jeden Fall erhalten bleiben kann. Wörtlich:

1a. Die Verwaltung soll alles unternehmen, um den Bestandsbaum an der Ecke Neusser Straße/Auerstraße zu erhalten.
1b. Dazu gehört, einen etwas kleineren Kreisverkehr zu bauen.
“ …
In aller Ausführlichkeit nachzulesen: https://ratsinformation.stadt-koeln.de/getfile.asp?id=852436&type=do

Der Verkehrsausschuss des Stadtrats wird am 18. Januar 2022 darüber entscheiden, ob er der Bezirksvertretung Nippes folgen wird.

Hier ein Artikel in Rundschau und Stadtanzeiger, der leider nicht wiedergibt, dass die Bezirksvertretung den Beschluss wie oben gefasst hat.

PRESSEVERÖFFENTLICHUNGUNGEN

Lesen Sie den Online-Artikel in der Kölnischen Rundschau von Bernd Schöneck vom 8.12.2021

Weiterer Artikel vom 26.1.2022 im Kölnischer Wochenspiegel von Bernd Schriefer.

NACHTRAG: Lesen Sie zum Thema die Veröffentlichung von Bernd Schöneck vom 17.05.2022 hier…

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.