Das haben wir von den neuen blauen Stelen am Blücherparkweiher

„Schwimmen verboten“, „Betreten der Eisfläche verboten“, „Tiere füttern verboten“ – fast lieben wir inzwischen die Schilder, die uns in Parks Grenzen setzen. Denn sie sind so alt und haben das Flair von früher. Auf den neuen StEB-Stelen hingegen gibt es (auch) kostenlose Informationen darüber, was wir von dem Parkweiher haben:

_Parks und die Weiher sind historische Zeugnisse; die Stelen bieten eine gute Möglichkeit, dass wir uns über Kultur, Architektur und Geschichte dieser denkmalgeschützten Anlage informieren.

_Parks und die Weiher tragen zur Verbesserung des Stadtklimas bei. Wir können erfahren, wie positiv diese künstlich angelegten Gewässer das Stadtklima beeinflussen. Denn sie beugen der Überhitzung der Innenstadtbereiche vor und tragen also wirksam zur CO2-Reduktion und damit zum Klimaschutz bei.

Über eine App (auch über QR-Code an der Stele) gibt es zudem ein digitales Angebot mit geführten Parkspaziergängen und Fahrradtouren. Mehr Infos: https://www.parkweiher.koeln/bluecherparkweiher/

Bildtext: Am 22. März, dem Weltwassertag, war es soweit: Ulrike Franzke von den Stadtentwässerungsbetrieben (StEB) und ich enthüllten eine von zwei knallblauen Stelen am Blücherparkweiher.

VERÖFFENTLICHUNG

KSTA von Bernd Schöneck am 23.3.2022

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.