77 Jahre Befreiung Deutschland – nun Ukraine unterstützen!

Demo in Köln, 7.5.2022

Wir waren mehr als bei den Autokorsos der Putinoiden. Als Grüne, ehrenamtliche Bezirksbürgermeisterin aus Nippes trat ich zusammen mit Lars Clarenbach von der Nippeser FDP auf. Das Datum 8. Mai gebietet, dass wir Demokrat:innen alle zusammenhalten – trotz sehr unterschiedlicher Positionen in der Landespolitik. Nur gemeinsam sind wir stark gegen Kriegsverbrechen und Völkermord.

Vor 77 Jahren, am 8. Mai 1945, kapitulierte die deutsche Wehrmacht. Wenigstens in Europa war damit der von Nazideutschland begonnene Krieg beendet. Der aber millionenfache Mord an der Zivilbevölkerung, besonders die Shoah, kamen zu einem Ende. Nur eine starke internationale Allianz  konnte den deutschen, von Rassenwahn getränkten Vernichtungskrieg besiegen. Ukrainerinnen und Ukrainer, Belarussinnen und Belarussen, Russinnen und Russen, Jüdinnen und Juden hatten an diesem Sieg einen großen Anteil. Vorher hatten SS und Nazi-Soldaten in der ganzen Ukraine und in der ganzen Belarus gewütet. In Babyn Jar hatten sie in zwei Tagen über 33.000 jüdische Menschen ermordet.

Auch heute fallen Bomben auf ukrainische Städte. Von russischen Soldaten und Söldnern werden Kriegsverbrechen begangen!  Russland muss sich dem Vorwurf des Völkermords aussetzen! Das muss sofort beendet werden, damit es nicht zu noch größerem Leid kommt. Was der Nazi-Faschismus in 2. Weltkrieg an Tod und Verderben über die Ukraine gebracht hat, darf jetzt nicht erneut passieren. Schon 2014 wurde ein Teil der Ukraine gewaltsam abgetrennt. Auch heute wehren sich Ukrainerinnen und Ukrainer  – wie damals. Sie brauchen unsere Unterstützung und Solidarität!

Die Ukrainerinnen und Ukrainer wehren sich heldenhaft und kämpfen um ihre Freiheit. Es kommt drauf an, dass immer mehr Menschen auf der ganzen Welt begreifen, dass dieser Kampf der Ukraine mit aller Kraft unterstützt werden muss, auch wenn es Blut, Schweiß und Tränen kostet.

Wir können nicht zur Tagesordnung übergehen.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.