Spontaner Treff mit Bürger*innen zum geplanten Kreisverkehr Neusser/Kempener/Auerstraße

Auf meine Initiative hin trafen sich am Montagabend mehrere Anwohner*innen mit drei Grünen Kollegen (aus der Bezirksvertretung Nippes und dem Rat) und mit mir. Ein Teil der Anwohner*innen hatte eine Petition gegen den seit mindestens zehn Jahren geplanten Kreisverkehr Neusser Straße/Kempener Straße/Auerstraße unterschrieben.

Wir Grünen sind stark für den geplanten Kreisverkehr. Denn die vorgesehenen Zebrastreifen über die Neusser Straße (2x) und die Kempener Straße erleichtern es ganz gewaltig, zu Fuß über die Straße zu gehen. Auch mit dem Fahrrad wird es besser. Autos werden an den Zebrastreifen anhalten müssen. Und die die sogenannte „Ablenkungswirkung“ des Kreisverkehrs wird der Autoverkehr ebenfalls ausgebremst.

Die Anwohner*ininen haben aber einen Punkt, den wir nicht berücksichtigt haben: Wir müssen etwas dafür tun, dass nicht noch  mehr Auto-und-LKW-Verkehr über die Auerstraße (dann meistens weiter in Richtung Zoobrücke) fließt. Als Lösungen erarbeiteten wir: Umdrehung der Einbahnstraße, ein Durchfahrt-Verboten-Anlieger-Frei-Schild oder eine Teilumdrehung der Einbahnstraße nur in dem Stück von Niehler Straße bis zur Eichstraße. Das diskutieren wir weiter, auch unabhängig von dem Kreisverkehr.

Den Vorschlag der Stadtverwaltung können Sie hier im Kölner Ratsinformationssystem einsehen.

Im Verkehrsausschuss werden im November 2021 folgende Ergänzungen diskutiert:

1.      Die Verwaltung soll alles unternehmen, um den Bestandsbaum im Eckbereich Neusser Straße/Auerstraße zu erhalten.

2.      Die Parkplätze auf der Neusser Straße sollen zu Gunsten des Radverkehrs entfallen.

3.      Bei der südlichen Hinführung zum Kreisverkehr soll geprüft werden, ob der Radverkehr auf einem (geschützten) Radfahrstreifen bis zum Kreisverkehr geführt werden kann.

4.      Grünbereiche/Baumpflanzungen sollen auch an der südlichen und östlichen Querung geplant werden.

5.      Grundsätzlich soll geprüft werden, wie mehr Grünbereiche in diesem Bereich umgesetzt werden können.

Zum Thema der Artikel im KSTA von Bernd Schöneck am 19.10.2021

NACHTRAG 1: Lesen Sie zum Thema die Veröffentlichung vom 9.12.2021 hier…

NACHTRAG 2: Lesen Sie zum Thema die Veröffentlichung vom 17.05.2022 hier…

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.