Bezirksvertretung Nippes macht Umgestaltung der Longericher Hauptstraße mit Flair startklar

Verlegung der Bushaltestelle, Zebrastreifen und Verbreiterung der Bürgersteige für mehr Außengastronomie

Die Bezirksvertretung Nippes beschloss am 27. Januar zur ersten Bezirksvertretungssitzung des Jahres 2022 den Dringlichkeitsantrag des Nippeser Bündnisses – jetzt kann die Stadt Köln mit den Umbaumaßnahmen loslegen!

  • Die Bushaltestelle auf der Nordseite wird zum Kriegerplatz verlegt.
  • Dadurch kann der geplante Zebrastreifen an der neuen KiTa aufgebracht werden.
  • Die Gehwege werden in Teilen verbreitert.
  • Dadurch kann auf der Nordseite die Außengastronomie erweitert werden, wie es in der systematischen Öffentlichkeitsbeteiligung vielfach gewünscht worden ist.
  • Dazu werden die zuvor noch vorgesehenen zwei Parkplätze entfallen.

„Ich bin mir sicher, die gestrigen Beschlüsse tragen dazu bei das Flair von Alt-Longerich zu erhalten und auszubauen. Ich danke dem Bürgerverein besonders für die Idee der Verlegung der Bushaltestelle, die wir gerne mit in den Beschluss mit aufgenommen haben. Damit der Fortschritt in der Planung nicht aufgehalten wird, wird die Bezirksvertretung die umstrittene Frage „absolutes“ oder „eingeschränktes“ Halteverbot in einer der nächsten Sitzungen behandeln. „Denn das kann auch später entschieden werden, es geht da ja „nur“ um unterschiedliche Schilder.“

Hintergrund:

Weil es eine neue Kindertagesstätte an der Longericher Hauptstraße gibt, halten Bezirksvertretung und Stadt Köln einen Zebrastreifen in der Nähe für sinnvoll.

Im Mai 2021 gab es eine Systematische Öffentlichkeitsbeteiligung mit drei Varianten und teilweise dazu Untervarianten.

Mitte Januar 2022 fand ein Ortstermin zwischen Bezirksvertreter*innen, Ratsleuten, Amt für Straßenwesen und KVB statt, um Positionen zu gewinnen oder zu präzisieren.

Damit es schnell weitergehen kann, brachten Grüne, Linke, FDP, GUT Köln und Klimafreunde einen Dringlichkeitsantrag zu BV-Sitzung am 27.1.2022 ein, der die Erkenntnisse aus dem Ortstermin berücksichtigt.

Die Opposition aus SPD und CDU haben gegen Punkt drei gestimmt, anschließend in der Gesamtabstimmung aber dem Dringlichkeitsantrag zugestimmt. Diesen finden Sie hier: https://ratsinformation.stadt-koeln.de/getfile.asp?id=860176&type=do

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.